1. Kontakt
  2. Rückruf
  3. Facebook

Klassenfahrten an den Gardasee

Von den Italienern als der "schönste See Europas" bezeichnet, überrascht der Gardasee selbst Stammgäste immer wieder mit seiner Vielseitigkeit. Die schroffen Berge, die mediterrane Flora, das kristallklare Wasser, das angenehme Klima und die vielen Sonnenstunden machen den Lago di Garda zu einem Paradies für Badefreunde, Wanderer, Mountainbiker, Kletterer und Surfer. Weitere Möglichkeiten sich aktiv zu betätigen sind Segeln, eine Fahrt mit dem Katamaran, Reiten oder Golf.

Bei uns finden Sie sowohl Klassenfahrten mit Programm als auch Basis-Angebote mit An- und Abreise, Übernachtungen, Bus vor Ort u. a. Mit dem Bus oder dem Rad können Sie mit Ihrer Klasse eine Rundfahrt durch die kleinen Dörfer und Städte rund um den See durchführen. Besuchen Sie z. B. die Scaligerburg in Malcesine, den hochgelegenen Luftkurort San Zeno di Montagna und genießen Sie einen fantastischen Blick über nahezu den gesamten Gardasee oder fahren Sie nach Bardolino, ein kleines Fischerdörfchen und Anbaugebiet der Trauben für den gleichnamigen Rotwein. 

Selbstverständlich sollten Sie auch mindestens einen Ausflug in eine der berühmten nahegelegenen Städte einplanen, z. B. eine Tagesfahrt nach Venedig, Mailand, Vicenza, Verona oder Brescia.

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Klassenfahrt Gardasee Basic - ab € 197,-

  • Hin- und Rückfahrt im Reisebus
  • Bus vor Ort
  • Maut, Parkplatz- und Straßengebühren
  • 4 x Übernachtung/Halbpension in Mehrbettzimmern mit Dusche/WC
  • Einzelzimmer für zwei Begleitpersonen
  • Marco-Polo-Reiseführer & "Klühspies-Powerbank"
  • Infos und Tipps zur Reisevorbereitung für Ihre Klassenfahrt
  • ...und noch mehr

weitere Informationen

Klassenfahrt Gardasee Highlights - ab € 226,-

  • Hin- und Rückfahrt im Reisebus
  • Bus vor Ort
  • Maut, Parkplatz- und Straßengebühren
  • 4 x Übernachtung/Halbpension in Mehrbettzimmern mit Dusche/WC
  • Einzelzimmer für zwei Begleitpersonen (ohne Aufpreis)
  • Marco-Polo-Reiseführer & "Klühspies-Powerbank"
  • Ausflug nach Venedig inkl. Bootstransfer ab/bis Hafen Tronchetto
  • Ausflug nach Verona
  • Bootsfahrt auf dem Gardasee
  • ...und noch mehr

weitere Informationen

Klassenfahrt Gardasee Aktiv - ab € 280,-

  • Hin- und Rückfahrt im Reisebus (1 Nachtfahrt)
  • Bus vor Ort (inkl. 500 Freikilometer, die u.a. für die unten genannten Programmpunkte genutzt werden können)
  • 4 x Übernachtung/Halbpension in Mehrbettzimmern mit Dusche/WC
  • Einzelzimmer für zwei Begleitpersonen (ohne Aufpreis)
  • Marco-Polo-Reiseführer & "Klühspies-Powerbank"
  • 6-stündige Trekkingtour 
  • ca. 3-stündige Raftingtour 
  • 3-stündige geführte Mountainbike-Tour 
  • ...und noch mehr

weitere Informationen

Riva del Garda

Der lebhafte, mondäne Urlaubsort liegt an der Nordspitze des Gardasees und ist mit 13.000 Einwohnern der zweitgrößte Ort nach Desenzano. Die verwinkelte und wunderschöne Altstadt wird über die erhaltenen Stadttore erreicht. Hier findet sich für jeden Geschmack etwas, denn Riva bietet ein vielfältiges Sport und Freizeitprogramm besonders für aktive Schulklassen: Liebhaber des Wassersports, Mountainbiking und Climbing kommen hier auf ihre Kosten.

Im Ort herrscht eine bunte Mischung aus gesetztem Kurpublikum, Familien und Sportbegeisterten. Riva del Garda hat den schönsten und längsten Badestrand am See. Das milde Klima begünstigt eine mediterrane Vegetation, so dass der Ort wie eine Oase inmitten imposanter Berge wirkt.

Venedig

Die Stadt, die auf Pfählen erbaut wurde, erwartet Sie mit einer Vielzahl imposanter Bauwerke, Plätze, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Die Basilica di San Marco war das geistige und geistliche Zentrum der Republik und sieht auch heute noch sehr prachtvoll aus. Der Piazza di San Marco ist auch heute noch so belebt wie eh und je und verfügt neben einer beeindruckenden Architektur über ein berühmtes Wahrzeichen der Stadt, dem Campanile – eine viereckige Statue, die in der Vergangenheit dazu diente, den ankommenden Schiffen bereits frühzeitig den Weg zu zeigen.

Der Palazzo Ducale, der eine Seite des Markusplatzes begrenzt, war früher Sitz des Dogen und somit politischer Mittelpunkt der Republik. Die Rialtobrücke (Ponte di Rialto), früher die einzige Verbindung für Fußgänger über den Canale Grande, hat eine lange Geschichte hinter sich: 1180 als Holzbrücke erbaut, wurde sie später durch eine Zugbrücke ersetzt. 1444 brach sie jedoch unter dem Gewicht einer Volksmenge zusammen. Erst 150 Jahre später wurde an ihrer Stelle eine Steinbrücke erbaut, die sich auf 6.000 Pfählen noch heute über den Canale Grande spannt.

Nach Venedig bringen wir Sie im Rahmen unserer Klassenfahrt Gardasee Highlights.

Torbole-Nago

Der Ort im Norden des Gardasees ist der Tipp für Sportbegeisterte. Hier treffen sich die Elite der Surferwelt und diejenigen, die es noch werden wollen. Aufgrund seiner optimalen Windverhältnisse zählt Torbole zu den besten Surfrevieren Europas und an windreichen Nachmittagen ist der See schnell mit unzähligen bunten Segeln bevölkert. Aber auch Nichtsurfer kommen in Torbole-Nago dank der beeindruckenden Naturkulisse auf ihre Kosten: Schon während der kurvenreichen Fahrt ins Hinterland bietet sich ein herrlicher Blick auf den von Felsen eingerahmten See.

Malcesine

Malcesine hat sich viel von seiner Ursprünglichkeit erhalten und ist der wohl beliebteste Ferienort am Gardasee. Er liegt direkt unterhalb des majestätischen Monte Baldo am östlichen Nordufer. Die wunderschöne Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, dem kleinen Hafen sowie der schönen Seeuferpromenade verführen zum Bummeln. Über dem Städtchen thront das Scaliger-Kastell, von wo aus Sie mit Ihren Schülern einen wunderschönen Blick auf den Gardasee haben. Einen einmaligen Blick über den Gardasee und sein Umland erhalten Sie, wenn Sie mit der Seilbahn auf den Monte Baldo fahren. Die Bergstation auf 1800 Meter Höhe bietet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Touren mit dem Mountainbike.

Brenzone

Am Fuße des Monte Baldo befindet sich eine Ansammlung von 16 kleinen Dörfern, die den Ort Brenzone bilden. Die kleinen Uferorte mit ihren pittoresken Häfen sind für ihre Fischspezialitäten, wie den mageren Gardaseeaal oder die Sardinen bekannt, die frisch, in Salz eingelegt oder getrocknet zu den Delikatessen der Region zählen. Castelletto, der größte Ort, hat eine hübsche Altstadt mit Seeuferpromenade zu bieten. Alle 16 Orte eignen sich vorzüglich für Exkursionen auf den Monte Baldo und sind daher bei Naturfreunden, Wanderern und Bikern besonders beliebt.

Peschiera

Das kleine, geschäftige Städtchen befindet sich im Südosten des Gardasees, dessen Wasser hier durch den Mincio abfließt. Besonderer Anziehungspunkt ist die Altstadt, die inmitten einer mächtigen Festung in Form eines fünfeckigen Sterns liegt und völlig vom Wasser umgeben ist. In den engen Gassen findet man viele nette Geschäfte und kleine Bars. Montags ist Markttag in Peschiera und umgeben vom Duft gebratener Fische und den gegenseitigen Zurufen der Marktleute fühlt man sich mitten in Italien.

Garda

Eine malerische Altstadt in Miniaturformat ist Garda. Mittelalterlich und verwinkelt, mit kleinen Gassen, zwischen zwei hübsche alte Stadttore gedrängt. Die Bucht von Garda gehört mit ihrer üppigen Vegetation von Zypressen, Ölbäumen, Myrte und Orleander zu den einprägsamsten Landschaftsbildern am See. Der Ort gilt seit der Römerzeit als Perle des Sees.

Bardolino

Der berühmte Weinort am südlichen Ostufer des Gardasees liegt an der "Riviera degli Olivi" und ist malerisch umrahmt von der weichen Hügellandschaft mit Weinbergen und Olivenhainen. Falls Sie mit etwas älteren Schülern unterwegs sind, ist ein Besuch einer der hier ansässigen Weinkellereien ein Muss, um den bekannten Bardolino und die vorzüglichen Oliven zu probieren. Die hübsche Altstadt bietet für jeden etwas und die breiten Gassen und die lang gezogene Seeuferpromenade sind besonders am Wochenende gut gefüllt. Viele Geschäfte und Restaurants laden zum Flanieren, Shoppen und Schlemmen ein.

Lazise

Dieser lebendige Ort mit stimmungsvollem Abendleben ist bei Urlaubern sehr beliebt. Die Altstadt ist autofrei und noch heute lässt die zinnengekrönte Stadtmauer die Herrschaft im 14. Jahrhundert erahnen. Besonderes Highlight ist der Hafen, welcher mitten in die Altstadt eingebettet ist und Lazise ein nostalgisches Flair verleiht. An der Piazza und entlang der Uferpromenade haben Sie eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars.

Desenzano

Desenzano liegt am südwestlichen Ende des Gardasees und ist mit ca. 20.000 Einwohnern die einzige wirkliche Stadt am See. Schon im Mittelalter war Desenzano ein wichtiges Handelszentrum Oberitaliens, die restaurierten Handelshäuser im Hafen Porto Vecchio und in der Altstadt erinnern noch daran. Viel lombardischer Wohlstand zeigt sich in den eleganten Geschäften, am ausgedehnten Yachthafen und der Flaniermeile am Lungolago.

Mit zahlreichen Diskotheken und Bars bietet Desenzano übrigens auch ein hervorragendes Nachtleben, das Sie beispielsweise an Ihrem letzten Abend am Gardasee mit Ihrer Klasse erkunden können.

Auch sportlich Ambitionierten bieten sich zahlreiche Möglichkeiten: Schwimmbäder, Reitställe und Tennisplätze stehen ganzjährig zur Verfügung.

Salò

Die kleine Stadt im Südwesten, die sich in eine lang gezogene Bucht schmiegt, hat die längste Uferpromenade am See. In der geschichtsreichen Altstadt, die noch aus dem Mittelalter stammt, laden viele edle und feine Geschäfte bekannter italienischer Designer zum Flanieren und Shoppen ein. 1901 wurde Salò durch ein starkes Erdbeben fast komplett zerstört. Heute erinnern nur noch die Trümmer, auf denen die prächtige Uferpromenade gebaut wurde, an das schwere Beben.

Sirmione

Sirmione, einer der bekanntesten Ferienorte am Gardasee, liegt an der Spitze einer langen, schmalen Halbinsel. In den verwinkelten, engen Gassen der romantischen Altstadt geht es turbulent zu. Imposant ist die Stadtburg, die Rocca Scaligera, am Ortseingang. An der Spitze der Halbinsel sind die Ruinen einer der größten Villen Italiens, die "Grotten des Catull", zu bestaunen.

Limone

Wer denkt bei Limone nicht sofort an blühende Zitronenbäumchen, duftenden Orleander und üppige Vegetation inmitten purer Romantik? Limone liegt am Fuße der steilen Felshänge des Dosso di Roveri und scheint von diesen gleichsam erdrückt zu werden. Wahrzeichen des Ortes sind die terrassenförmig angelegten Limonenhaine, Gewächshäuser für Zitrusfrüchte, die wegen ihres unverkennbaren Aromas sehr gefragt sind.

Heute lebt der Ort von seinen Touristen, die sich im Hochsommer in den verwinkelten und steilen Gassen tummeln. Ruhiger und romantischer ist es im hinteren Bergland, wo auf Terrassen Olivenbäume kultiviert werden. In den Ölmühlen wird nach jahrhundertealter Tradition das gute Olivenöl Extra Vergine hergestellt.

Gargnano

Gargnano am Westufer des Gardasees besteht aus drei Teilen: Bogliaco, Villa und dem Hauptort Gargnano. Schon vor Jahrhunderten war Gargnano eher ein Ort der Wohlhabenden. Das lässt sich heute noch gut an den prächtigen Villen, Palästen und wunderschönen Gärten erkennen. Der Ort hat jedoch eine bewegte Vergangenheit hinter sich: 1866 wurde Gargnano von österreichischen Kriegsschiffen beschossen; die abgefeuerten Kanonenkugeln stecken noch heute in den Mauern der Palazzi rund um das Hafenbecken.

Toscolano-Maderno

Die beiden weitläufigen Orte sind zusammengewachsen und werden nur durch einen Fluss getrennt. Toscolano ist wegen seiner Papierfabrik, der Buchdruckerei und der alten Papiermühlen bekannt. Maderno liegt an einer halbrunden Bucht, die von wunderschönen Villen und Parks entlang einer hübschen, schmalen Strandpromenade geschmückt wird. Aufgrund seiner Lage bildet Toscolano-Maderno den geographischen Mittelpunkt der Westseite des Sees. Hier setzt die Autofähre ans Ostufer über. Ein öffentlicher Kieselstrand in der Nähe der Fähranlegestelle bietet viel Platz zum Baden.

Verona

"Es gibt keine Welt außerhalb der Mauern von Verona." Mit diesen Worten ließ William Shakespeare Verona in der tragischen Geschichte von Romeo Montecchi und Julia Capuleti unvergänglich werden. Er siedelte die unglückliche Liebe der beiden jungen Menschen an genau definierten Orten an: dem Haus und dem Grab der Julia. Verona wird daher auch als "Stadt der Liebe" bezeichnet.

Wenn man sich auf dem Corso Porta Nuova den Toren der Piazza Bra nähert, wird man stärker und stärker von der Kunst und der Geschichte des "schönen Veronas" gefangen genommen. Verona gilt nach Rom als zweite Stadt Italiens mit den besterhaltenen römischen Überresten. Die Arena von Verona ist das berühmteste Monument der Stadt und für die Touristen, die aus allen Ländern der Welt herbeiströmen, seit jeher ein Muss ihrer Besichtigungstour.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind der Dom San Zeno, der Balkon von Julia, Herren- und Marktplatz, Triumphbogen, Piazza dei Signori und Piazza delle Erbe, Castelvecchio und die Steinbrücke.

Sportliches

Für sportbegeisterte Schulklassen gibt es in der Region des Gardasees zahlreiche Möglichkeiten, Sport zu treiben. Sie können im See baden gehen (an verschiedenen Stellen gibt es auch bewachte Uferabschnitte), Tret- oder Paddelboot fahren, auf einer der Wiesen oder auf öffentlichen Plätzen Volleyball oder Fußball spielen (bitte Ball mitbringen) und vieles mehr. Kostenpflichtig können wir Ihnen geführte Mountainbiketouren, Segel- oder Surfkurse, Paragliding, Fallschirmspringen, Canyoning, Trekking und Rafting anbieten.

Eine sechsstündige Trekkingtour sowie eine dreistündige Raftingtour bieten wir Ihnen im Rahmen unserer Reise Gardasee Aktiv.

Bootsfahren

Sehr beliebt sind die verschiedenen Bootsfahrten auf dem Gardasee, die sich insbesondere zum Abschluss eines aktiven Tages eignen. Ab Torbole oder Riva bringt ein Linienboot die Gruppe an verschiedene Orte rund um den See. Die Rückfahrt wird in der Regel von dem Bus durchgeführt, den Sie vor Ort haben. Auf Wunsch können wir aber auch eine Hin- und Rückfahrt mit einem Motorboot organisieren. Folgende Fahrten empfehlen wir:

Riva del Garda oder Torbole – Malcesine (und retour oder Rückfahrt mit dem Bus)

Riva del Garda oder Torbole – Limone (und retour oder Rückfahrt mit dem Bus)

Verkostungen

Natürlich gibt es auch am Gardasee, wie in Italien üblich, etliche Möglichkeiten die guten italienischen Weine und Speisen zu verkosten. Der Besuch einer Weinkellerei ist für ältere Schulklassen ein Highlight während der Fahrt. Meistens werden 3 bis 4 Weine verkostet und ein kleiner Imbiss (Bruschetta, Oliven, Salami) gereicht.

Gardaland

Für eine kleine Auszeit von kulturellen Touren sorgt ein Hauch von Disneyland: Vergnügungslustige Touristen kommen um einen Besuch des Gardalandes nicht herum. Gardaland liegt ca. 3 km vor Peschiera (am südlichen Ende des Gardasees) und ist von April bis September täglich ab 10:00 Uhr geöffnet. Während von April bis Mitte Juni schon um 18:00 Uhr Schluss ist, kann man sich in der Saison bis Mitte September bis 23:00 Uhr vergnügen.

Canevaworld & Moviepark

Im Vergnügungspark am südlichen Ortsende von Lazise mit Wasserpark, Movieland, Rockcafé und "Mister-Movie-Studios" gibt es auch ein Restaurant mit mittelalterlichen Shows. Der Wasserpark Aquaparadise bietet atemberaubende Action auf vielen verschiedenen Rutschen und Attraktionen. Die Hollywood Studios sind endlich auch nach Italien gekommen. Im Movieland kann man nicht nur Filme ansehen, sondern auch Szenen selbst erleben – inmitten von Attraktionen, Live-Vorführungen, Werkstätten und unglaublich mitreißenden Animationsmomenten!