1. Kontakt
  2. Rückruf
  3. Facebook

Städte-Klassenfahrten nach Belgien

Belgien, Staat im Zentrum von Europa, wird häufig nur auf Brüssel reduziert – hier wird schließlich große Politik gemacht – und nicht als Reiseland wahrgenommen. Dabei besticht das Land der Flamen und Wallonen mit hinreißenden Flachlandschaften, den Ardennen und der rauen Nordseeküste. Hier findet der Reisende außerdem verschlafene Kleinstädte und natürlich mit Brüssel als "kleines Paris" eine attraktive Metropole.

Die Wege sind kurz, das Nahverkehrssystem gut ausgebaut, sodass sich Belgien als Land für eine Klassenfahrt empfiehlt. Vom zentral gelegenen Brüssel erreicht man jeden bedeutenden Ort in maximal zwei Stunden.

Wichtige Städte Belgiens

Der Norden des Landes ist flämisches Gebiet, in dem überwiegend niederländisch gesprochen wird. Sehenswert sind Antwerpen, das insbesondere als schicke Modestadt bekannt ist, Gent als ehemalige Tuchmacher- und Blumenstadt sowie Brügge, dessen Altstadt aus einem mittelalterlichen Märchen entsprungen zu sein scheint.

Nordsee-Touristen zieht es v. a. ins Seebad Oostende. Der französischsprachige, belgische Süden ist dünner besiedelt: Wirtschaftliches und kulturelles Zentrum ist Lüttich, die größte Stadt ist Charleroi.

Kulinarisch in Topform

Belgien bietet nicht nur eine bewegte – und teilweise sehr blutige – Geschichte, die in einer Vielzahl an Museen erkundet werden kann, sondern auch über eine Menge an kulinarischen Spezialitäten. Weltweit bekannt ist es für seine experimentelle Braukultur mit Bieren nach verschiedensten Brauarten – und meist mit einem höheren Alkoholgehalt. Der Gedanke an belgischen Waffeln mit Vanilleeis, Schokolade und Pralinen lässt den Süßwarenliebhabern unter Ihren Schülerinnen und Schülern das Wasser im Mund zusammenlaufen.