1. Kontakt
  2. Rückruf
  3. Facebook

Berlin kostenlos – was kann man mit Schulklassen unternehmen?

Gendarmenmarkt in Berlin mit dem Deutschen Dom und der schulgerechten kostenfreien Ausstellung "Wege - Irrwege - Umwege"

Eindeutig das unangenehmste, aber unbedingt notwendige Thema, wenn es um die Besprechung und Planung von Klassenfahrten geht: Die Kosten. Und obwohl Sie bei Klühspies diesbezüglich sowieso schon besonders gut beraten sind, kann es nicht schaden, einen Überblick über die Attraktionen zu erhalten, die in Berlin kostenlos besucht werden können. Denn bei uns finden Sie nicht nur Klassenfahrten nach Berlin zu unschlagbaren Preisen und ein qualitativ hochwertiges Programm, sondern gleichzeitig Unterstützung durch unseren Ratgeber zu verschiedensten Themen einer Berlin Klassenfahrt.

Überblick über kostenlose Angebote für Schulklassen in Berlin

Bundestag besichtigen

Highlight der Berlin Klassenfahrt und dann auch noch kostenlos: Lehrer und Schüler können das Reichstagsgebäude nach vorheriger Anmeldung einfach besuchen. Denn hier wird kein Eintritt fällig. Schülerinnen und Schüler können an einem Planspiel teilnehmen oder sogar eine Plenarsitzung besuchen! Hierzu finden Sie mehr Informationen in unserem Ratgeber zu Bundestag besuchen. Dank Audioguides kann sich die Klasse selbstständig durch die Kuppel des Bundestags führen lassen und bekommt nicht nur einen Eindruck über die Architektur, Politik in Deutschland und die Demokratie, sondern einen atemberaubenden Ausblick über die Hauptstadt. Was will man mehr?

Weitere kostenfreie politische Angebote in Berlin

Unmittelbar am Gendarmenmarkt im Deutschen Dom finden Schulklassen eine ganz besondere Ausstellung: "Wege - Irrwege - Umwege". Auf fünf Etagen erleben Schüler und Lehrer, wie sich die Demokratie und das parlamentarische System in Deutschland entwickelt hat. Seit mehr als zehn Jahren bewährt sich die Dauerausstellung und trotzdem sind Sie am Puls der Zeit. Denn regelmäßige Modernisierungen halten Inhalte und Technik auf dem neuesten Stand. Auch der Alltag von Bundestagsabgeordneten wird detailgetreu dargestellt und schülerfreundlich aufbereitet. Dieser Besuch ist absolut lohnenswert!

Zudem entdecken Sie das historische Bauwerk, in dem sich die Ausstellung befindet, denn heute ist kaum zu glauben, dass dieses atemberaubende Gebäude fast vierzig Jahre lang eine Ruine gewesen ist. Spannend, oder?

Staatliche Museen - kostenloser Eintritt für Schulklassen

Auch die staatlichen Museen der Hauptstadt können Schulklassen kostenlos besuchen. Knapp 20 Museen dieser Art lassen sich in Berlin finden. Da den Überblick zu behalten, ist nicht ganz so einfach. Wir stellen Ihnen die Museen vor, die für Schülerinnen und Schüler besonders spannend sind und diese, in denen sicher keine Langeweile aufkommt. Im Pergamonmuseum kommen Klassen mit einem hohen geschichtlichen Interesse auf ihre Kosten und im Bode-Museum können Sie die Skulpturensammlung von Kaiser Wilhelm II betrachten. Die Neue Nationalgalerie gehört zu einem der meistbesuchten Museen in Berlin und wird somit auch für Schüler und Lehrer interessant. Hier werden Werke von Pablo Picasso und anderen einschlagenden Künstlern präsentiert - Expressionismus und Surrealismus stehen klar im Vordergrund. Wenn Schüler und Lehrer das Alte Museum besuchen, ist schon das Gebäude eine Attraktion. Es steht auf der Museumsinsel und gehört so dem UNESCO Weltkulturerbe an. Im Inneren findet sich eine Antikensammlung. Und last but not least: Der Hamburger Bahnhof. Warte, was? Sie haben richtig gehört. Denn der Hamburger Bahnhof steht nicht in beispielsweise Altona, sondern in Berlin! Nur knapp 40 Jahre war er in Betrieb, bis der Schienenverkehr aufgrund der Teilung zwischen Ost- und Westberlin eingestellt wurde. Heute sind hier wechselnde Ausstellungen der Gegenwart zu finden!

Kostenfreie Gedenkstätten in Berlin

Ein trauriger, trotzdem aber spannender Teil der Berliner Geschichte - er gehört nun einmal dazu - lässt sich mit dem Besuch einer Gedenkstätte erfahren. Zu verschiedenen Geschehnissen wurden diese in Berlin errichtet, um Menschen an dem Schicksal anderer teilhaben zu lassen. Wenn Sie die Gedenkstätte Hohenschönhausen besuchen, kommen Schüler und Lehrer zur früheren Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Lichtenberg. In der Ausstellung lernen alle Besucher der Klassenfahrt etwas über die kommunistische Diktatur. Der Besuch der Gedenkstätte ist zugegebenermaßen nicht ganz kostenfrei, aber es fällt nur eine geringe Gebühr für die gesamte Gruppe an. Wenn Sie sich für die Gedenkstätte Berliner Mauer entscheiden, können Sie an der Bernauer Straße mit eigenen Augen ansehen, wie die Teilung gewesen sein muss, denn hier ist ein Teil der Original Berliner Mauer erhalten. Zudem können Sie im Anschluss die größte Outdoor Kunstgalerie in Berlin-Friedrichshain anschauen: Die East Side Gallery erstreckt sich über einen Kilometer entlang der Mauer - hier gibt es Street Art von internationalen Künstlern - und einen Spaziergang obendrauf. Unmittelbar vom Reichstagsgebäude entfernt befindet sich das Denkmal zur Erinnerung an die ermordeten Juden Europas. Mehr als 2.700 Säulen aus Stein gedenken der furchtbaren Taten des NS-Regimes. Der Ort der Information neben dem Denkmal ist ebenfalls kostenlos begehbar.

ARD Hauptstadtstudio mit der Schulklasse

Hier werden Nachrichten gemacht! Vor allem für etwas ältere Schüler ist es spannend, einmal einen Blick hinter die Kulissen von Radio und Fernsehen zu werfen. Und wo geht das besser, als im Hauptstadtstudio des ARD? Mitten in der Hauptstadt können Sie erleben, wie tagtäglich Beiträge, Nachrichten und Sendungen entstehen. Im Hauptstadtstudio entstehen Inhalte für Fernsehen, das Radio und Internet - so bekommen Schülerinnen und Schüler einen Crossmedialen Eindruck der Tätigkeiten und vor allem der Wichtigkeit dieser umfassenden Präsenz. Hier in Berlin-Mitte können Sie dienstags und donnerstags um 14:00 Uhr an einer individuellen Studioführung teilnehmen. Der Rundfunk Brandenburg-Berlin (rbb) organisiert die Tour, jedoch müssen Sie Schüler und Lehrer zuvor anmelden, alle Informationen dazu finden Sie auf der >> Website.