1. Kontakt
  2. Rückruf
  3. Facebook

Sehenswürdigkeiten für junge Leute in Berlin

Berlin pulsiert. Die Stadt ist innovativ, neu und hip - denn genau deshalb zieht es so viele junge Leute nach der Schule in die Hauptstadt! So wird die Klassenreise oder die Abschlussfahrt zum Highlight des Jahres für Schülerinnen und Schüler. Die coolsten Viertel in Berlin warten darauf, von Ihnen und Ihrer Klasse entdeckt zu werden. Gerade Berufsschülerinnen und Berufsschüler finden sich in der Kategorie "Junge Leute in Berlin" wieder.

Junge Leute in Berlin Mitte

Das wohl bekannteste Viertel in Berlin hat ebenfalls die meisten der berühmten Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Museumsinsel und der Checkpoint Charlie sind nur zwei der coolsten Hotspots in Mitte. Trotzdem gibt es hier ein paar Insider Tipps und Sehenswürdigkeiten, die besonders für junge Leute und Schüler in der Hauptstadt interessant sein können. In den Hackeschen Höfen kann ein Blick in bekannte, aber auch weniger bekannte Designerläden geworfen werden. Die Prunkstraße "Unter den Linden" ist besonders bei Sonnenschein geeignet, um in Ruhe durch die Allee von wunderschönen Bauten, Firmensitzen der bekanntesten Unternehmen und wichtigen Ausstellungsgebäuden zu schlendern. Angefangen am Forum Fridericianum, bis hin zum Pariser Platz, auf dem das Brandenburger Tor seinen Platz hat. Hier können Schüler und Lehrer ihren ganz eigenen Stadtrundgang unternehmen. Ein Tipp unsererseits für junge Erwachsene: Der Laden "Made in Berlin" verkauft internationale Vintage-Mode, ein Blick hinein lohnt sich!Weitere spannende Aktivitäten für einen Besuch in Berlin Mitte sind das Spionagemuseum, die Berliner Unterwelten und Madame Tussauds. In den Unterwelten können beispielsweise Luftschutzbunker besichtigt werden und im Madame Tussauds kommen Ihre Schüler ganz nah ran - an die Wachsfiguren der Stars und Sternchen aus verschiedensten Bereichen.

Sehenswürdigkeiten in Berlin Kreuzberg

Kreuzberg, in sozialen Medien auch gerne x-Berg genannt, hält ein paar coole Highlights für die Klassenfahrt bereit. Vom etwas höher gelegenen Viktoriapark in Berlin Kreuzberg hat man einen fantastischen Blick über Berlin - so kann man die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt nicht nur vom Fernsehturm am Alexanderplatz bewundern. Die ehemalige Eisenbahnmarkthalle aus dem 19. Jahrhundert ist inzwischen wieder ziemlich hip. Denn in der Markthalle 9 können Jung und Alt bei kleinen Anbietern faire, ökologisch angebaute und regionale Produkte erwerben. Neben Obst und Gemüse finden Sie mit Ihrer Klasse hier ebenfalls Feinkost, Handarbeit, Blumen und Imbissstände. Oder Sie schauen sich den Park am Gleisdreieck an. Der etwas andere City-Park eignet sich, um mit Schülerinnen und Schülern zu relaxen, Picknicken, Volleyball spielen und Skaten. Das coolste: hier sind alle Generationen vertreten. Schulgruppen, junge Erwachsene oder Kollegen zieht es in Mittagspausen und der Freizeit in den Park am Gleisdreieck. Besonders spannend für Schulklassen ist ein Besuch im Jüdischen Museum in Berlin Kreuzberg. In der modernisierten Ausstellung werden der Gruppe Höhepunkte und Tiefpunkte der Deutsch-Jüdischen Geschichte gezeigt und erläutert.

Berlin Neukölln für junge Leute

Neukölln war nicht immer ein besonders hippes Viertel. Doch Zeit und Menschen ändern vieles - aus diesem Grund gilt die Gegend inzwischen als aufstrebendes Szeneviertel und hat dementsprechend viel für junge Besucher in petto. Ein Ausflug zum Tempelhofer Feld eröffnet Schülerinnen und Schülern eine neue Sicht auf Parks. Denn die Freizeitarena war ehemals ein Übungsgelände für das Militär. Als eine der größten innerstädtischen Freiflächen der Welt ist hier genug Weitsicht, um die vielen Eindrücke und Reize der Klassenreise zu verarbeiten. Unser Insider Tipp für junge Leute: Besuchen Sie den Klunkerkranich. Auf dem Dachgarten finden Poetry Slams und Konzerte statt. Früh sein lohnt sich: Denn der Ausblick auf den Sonnenuntergang vor der Skyline von Berlin ist ein Erlebnis der besonderen Art. Wenn Ihre Schüler Lust auf einen Bummel haben, eignet sich der Türkische Markt am Maybachufer. Eine riesige Auswahl und großzügige Mengen zu erschwinglichen Preisen laden ein, das Ein oder Andere zu kosten.

Attraktionen in Berlin Prenzlauer Berg

Das Viertel Prenzlauer Berg, auch Prenzl Berg genannt, ist ein bekanntes Wohngebiet in der Hauptstadt. Hier leben junge Familien, aber auch Studenten. Viele der Einheimischen zieht es sonntags zum Flohmarkt am Mauerpark. Sollten Sie mit Ihrer Klasse über ein Wochenende in Berlin sein, ist es eine geeignete Attraktion für den Vormittag. Von kleinen Designern, Essen- und Getränkeständen und privaten Verkaufsstellen findet sich hier für jeden etwas. Wie wäre es mit einem unkonventionellen Andenken an die Klassenfahrt? Der Prenzlauer Berg wird geziert von hübschen Altbauten und kleinen Cafés. Und in der Kulturbrauerei, einem denkmalgeschützten Baukomplex, können Sie Kinos, Bars, Clubs und Theater besuchen. So ist die "Brauerei" nicht nur etwas für Berufsschulgruppen, sondern kann ebenfalls bei Klassen- oder Abschlussfahrten ins Programm aufgenommen werden. Die Nachmittage im Prenzlauer Berg eignen sich wunderbar, um in einem hippen Café zu sitzen, am Abend sind Programmpunkte wie Bowling, oder der Besuch eines Escape Rooms ganz vorne mit dabei.

Sightseeing für Jugendliche in Berlin Friedrichshain

Ein Must-See in der Hauptstadt, wenn Sie mit jungen Leuten unterwegs sind, ist die East Side Gallery. Im Stadtteil Friedrichshain befindet sich die Outdoor Galerie auf dem größten, noch vorhandenen Teil der Berliner Mauer. Verschiedenste Street-Art Künstler haben hier ihre Spuren hinterlassen und konnten sich auf der weltweit größten Open-Air Galerie austoben. Sie können mit Ihrer Gruppe über einen Kilometer an der Mauer entlang spazieren und sich so gänzlich von einer biederen Museumsatmosphäre verabschieden. In der Mercedes-Benz Arena in Berlin finden Veranstaltungen aller Art statt, aber vor allem Konzerte. Informieren Sie sich einfach im Vorhinein über das Programm. Spannend für junge Leute in Berlin sind die vielen kleinen Boutiquen in den Gassen und Seitenstraßen. Denn hier stellen Berliner Jungdesigner ihre Mode aus - die meistens bezahlbar, einzigartig und innovativ ist. Denn ein hippes Kleidungsstück aus einer kleinen Boutique in der Hauptstadt ist viel cooler, als ein Piece, das jeder trägt. Und wer weiß, vielleicht sieht man das eigene Teil irgendwann auf der Fashion Week in Berlin? Abends können Sie den Holzmarkt am Spreeufer besuchen. Der alternative Hotspot bereitet Strandfeeling im Sommer und besticht durch einen kleinen Weihnachtsmarkt im Winter. Wir finden das ziemlich lässig. Früh sein lohnt sich, denn wir sind mit unserer Meinung offensichtlich nicht alleine. Und: Nicht nur die Touristen, sondern auch die Berliner zieht es regelmäßig in das The Wall Museum. Hier wird die Geschichte der Berliner Mauer spannend und gut verständlich aufbereitet, außerdem erfährt die Schulklasse, wie die Menschen unter der Teilung zwischen Ost- und West-Berlin gelebt haben. Highlight der Klassenfahrt ist sicherlich ein Besuch in der Disco Dlight. Die Schülerdisco ist auf Klassen und Gruppen ausgelegt. Dank eines besonderen Kontrollsystems können Minderjährige nicht an Alkohol gelangen und Sie brauchen sich nicht zu sorgen!