1. Kontakt
  2. Rückruf
  3. Facebook

Ski-Klassenfahrten für 2020 planen

Kennen Sie den Zauber der Berge? Die ersten Sonnenstrahlen auf frischem Schnee, das Glitzern der Schneeflocken, die auf den Tannen liegen? Genug geschwärmt, denn es wird Zeit, einen Plan in die Tat umzusetzen! Reisen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern auf eine Klassenfahrt ins Winterwunderland. Mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis bringen wir Sie sicher und ohne großen Organisationsaufwand für Sie in ein Skigebiet Ihrer Wahl. Dank Jahrzehnte langer Erfahrung im Schulskifahrten Segment erleben Sie bei Klühspies nicht nur günstige Gruppenreisen mit Charakter, sondern gleichzeitig ausgewählte und geprüfte Gruppenunterkünfte und bestens kalkulierte Skipasspreise.

Skifahren mit Schülerinnen und Schülern verspricht eine ganz besondere Reise. Hier werden Gruppendynamik und Klassenzusammenhalt nicht auf die Zerreißprobe gestellt, sondern ausgebaut und gestärkt. Denn die Umgebung und die Bergluft bewirken bekanntlich Wunder. Mit Spaß und Sport in der Natur können sowohl Lehrer als auch Schüler vom Alltag im Klassenzimmer abschalten und sich gemeinsam neu kennenlernen.

Sie und Ihre Klasse haben die Qual der Wahl: Reisen Sie nach Tirol ins Hochzillertal und speisen Sie täglich in der brandneuen Bergstation oder lassen Sie Ihre Klassenreise am Mölltaler Gletscher stattfinden. Auf Ihre Gruppe warten das Ötztal, die Steinplatte oder das Jochtal. Und auf eines können Sie sich verlassen: das Aussuchen der passenden Zielregion ist der schwierigste Part der Organisation Ihrer Ski-Klassenfahrt. Die von uns persönlich auf Leib und Seele getesteten Skigebiete in Österreich, Deutschland, Italien oder der Schweiz lassen keine Wünsche offen. Und wenn Ihnen die Entscheidung schwerer fällt als gedacht, helfen unsere Reiseexperten mit bestem Fachwissen jederzeit weiter.

Produkte Ski-Klassenfahrten Classic & Flex

Um für jede Klasse die optimale Ski-Klassenfahrt anbieten zu können, haben wir unser Produkt in zwei Kategorien unterteilt: Classic & Flex.

Die Unterschiede der beiden Produkte füren wir Ihnen nachfolgend auf:

Classic-Reisen

Das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet Ihnen unser Ski-Produkt Classic. Hier reisen Sie mit Ihrer Klasse im Buspendel (8,5-Tagesreise von Freitagabend - Samstag, 7 Übernachtungen mit Vollpension, 6 Skitage). Wählen Sie für Ihre Schulskiwoche Skigebiete in Österreich (z. B. Mölltaler Gletscher, Hochzillertal-Hochfügen oder das Großglockner Resort Kals-Matrei), das Ahrntal in Italien oder Sedrun in der Schweiz.

Classic - Leistungen

  • 8,5-Tagesreise
    - Reisebeginn am Freitagabend, Ankunft an der Unterkunft am Samstagmorgen
    - Rückreise am darauffolgenden Samstagmorgen 
  • Hin- und Rückfahrt im Reisebus inklusive
  • 7 x Übernachtung/Vollpension (inkl. zusätzliches Frühstück am Anreisetag)
  • Schulgruppen-Skipass für 6 Tage
  • Jeder 12. Teilnehmer reist frei

Flex-Reisen

Sie mögen es lieber flexibel oder bevorzugen einen kürzeren Zeitraum? Da wir von Klühspies auf die Wünsche unserer Kunden eingehen, bieten wir Ihnen neben unserem Standardpendel ein individuelles Produkt für Ski-Klassenfahrten an: Unsere Flex-Reisen. Bleiben Sie mit Ihrer Gruppe beispielsweise in Deutschland und nutzen Sie die Skiregionen Steibis. Oder reisen Sie an die deutsch-österreichische Grenze ins Skigebiet Winklmoosalm/Steinplatte. In der Alpenrepublik Österreich bieten wir Ihrer Skigruppe die Möglichkeit Pistenspaß pur in Tirol oder dem Salzburger Land.

Flex - Leistungen

  • Reisezeit individuell wählbar, z. B. 5 Tage
    - Unser Vorschlag: Anreise Montag tagsüber, Rückreise am Freitag nach dem Skilaufen
  • Hin- und Rückfahrt im Reisebus optional zubuchbar
  • 4 x Übernachtung/Vollpension
  • Schulgruppen-Skipass für 4 Tage
  • Jeder 12. Teilnehmer reist frei

Unsere Skigebiete für Ski-Klassenfahrten und Skilager

 

Classic-Skireisen nach Österreich

- 8,5-Tages-Reisen (freitags - samstags)
- inkl. Hin- und Rückfahrt im Reisebus
- 7 Übernachtungen / Vollpension
- 6-Tages-Schüler-Skipass

  1. Zillertal-Arena

    Zillertal-Arena 8,5 Tage

    ab 339,- € pro Person

  2. Kals-Matrei

    Grossglockner Resort 8,5 Tage

    ab 337,- € pro Person

  3. St. Jakob im Defereggental

    St. Jakob im Defereggental 8,5 Tage

    ab 325,- € pro Person

  4. Sillian-Hochpustertal

    Sillian-Hochpustertal 8,5 Tage

    ab 325,- € pro Person

  5. Goldeck - Kärnten

    Spittal / Goldeck 8,5 Tage

    ab 319,- € pro Person

  6. Mölltaler Gletscher & Mallnitz-Ankogel

    Mölltaler Gletscher & Mallnitz-Ankogel 8,5 Tage

    ab 309,- € pro Person

  7. Nauders

    Nauders 8,5 Tage

    ab 337,- € pro Person

 

Schulskifahrten nach Italien

- 8,5-Tages-Reisen (freitags - samstags)
- inkl. Hin- und Rückfahrt im Reisebus
- 7 Übernachtungen / Vollpension (warmes Mittagessen im Skigebiet)
- 6-Tages-Schüler-Skipass

  1. Klausberg-Ahrntal & Speikboden-Ahrntal

    Klausberg-Ahrntal & Speikboden-Ahrntal 8,5 Tage

    ab 337,- € pro Person

  2. Gitschberg Jochtal - Südtirol

    Gitschberg Jochtal 8,5 Tage

    ,- € pro Person

 

Ski-Klassenfahrten in die Schweiz

- 8,5-Tages-Reise (freitags - samstags)
- inkl. Hin- und Rückfahrt im Reisebus
- 7 Übernachtungen / Vollpension (Mittagessen als Lunchpaket)
- 6-Tages-Schüler-Skipass

  1. Sedrun-Andermatt

    Sedrun-Andermatt 8,5 Tage

    ab 325,- € pro Person

 

Individuelle Ski-Gruppenreisen nach Österreich | FLEX-Reisen

- z. B. 5-Tages-Fahrt
- Hin- und Rückfahrt im Reisebus optional buchbar
- 4 Übernachtungen / Vollpension (Mittagessen als Lunchpaket)
- 4-Tages-Schüler-Skipass

  1. Almenwelt Lofer

    Almenwelt Lofer - FLEX Programm 5 Tage

    ab 205,- € pro Person

  2. Ötztal (Kühtai-Hochoetz)

    Ötztal (Kühtai-Hochoetz) - FLEX Programm 5 Tage

    ab 199,- € pro Person

  3. Rosshütte - Olympiaregion Seefeld

    Rosshütte - Olympiaregion Seefeld - FLEX Programm 5 Tage

    ab 195,- € pro Person

  4. Katschberg-Aineck

    Katschberg-Aineck - FLEX Programm 5 Tage

    ab 199,- € pro Person

 

Individuelle FLEX-Ski-Klassenfahrten nach Deutschland | z. B. 5 oder 6 Tage

- FLEX-Reisen
- Hin- und Rückfahrt im Reisebus optional buchbar
- z. B. 4 Übernachtungen / Vollpension (Mittagessen als Lunchpaket)
- 4-Tages-Schulgruppen-Skipass

  1. Steibis - Oberstaufen

    Steibis - Oberstaufen - FLEX Programm 5 Tage

    ab 185,- € pro Person

  2. Winklmoosalm/Steinplatte

    Winklmoosalm/Steinplatte - FLEX Programm 5 Tage

    ab 195,- € pro Person

Und wohin soll Ihre nächste Ski-Gruppenreise gehen?

Classic-Reisen

- 8,5-Tage
- Busfahrt (hin und rück) inklusive
- 7 x Übernachtung / Vollpension (warmes Mittagessen im Skigebiet oder als Lunchpaket)
- 6-Tages-Schüler-Skipass (auf Wunsch Skipass für den Anreisetag zubuchbar)
- Jeder 12. Teilnehmer reist frei

Flex-Reisen

- Individuelle Reisegestaltung, z. B. 5-Tages-Fahrt
- Transfer für die Hin- und Rückfahrt zubuchbar (optional)
- 4 x Übernachtung / Vollpension (Mittagessen als Lunchpaket)
- 4-Tages-Schulgruppen-Skipass
- Jeder 12. Teilnehmer reist frei

Q&A - Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Ihre Ski-Klassenfahrt

Gründe für eine Schulskifahrt

Welche Klasse sehnt sich nicht nach Sportunterricht im Freien, wenn die Sonne scheint? In den Bergen erwarten Sie eine ganze Woche Spiel, Spaß und sportliche Aktivitäten an der frischen Luft. Sport gehört zu einer der wichtigsten Komponenten eines gesunden Lebens und bietet unendliche Möglichkeiten zur Entfaltung von Sozialkompetenzen und koordinativen Fähigkeiten. Aber nicht nur das! Hier kommen unsere TOP 5 PROs für eine Ski-Klassenfahrt:

1. Sport und körperlicher Anspruch: Das tägliche Work-Out am Berg sorgt für müde Beine und glückliche Gesichter, denn so begeistert haben Ihre Schülerinnen und Schüler bestimmt noch nie Sport gemacht. Für Anfänger stellt der Skisport mit Sicherheit eine Herausforderung dar. Die Hürde des Zusammenspiels von Koordination und Gleichgewicht im Schnee muss jeder einzelne Skifahrer erst einmal überwinden. Ebenso spannend ist das Erlernen einer Technik, die im Alltag nicht gang und gäbe ist. Doch all das ist natürlich zu bewältigen und die Grundtechnik kann binnen einer Woche Skiklassenfahrt sitzen. Und eines ist klar: Innerhalb der Schulskiwoche werden Motorik, koordinative Fähigkeiten und die Kondition der jugendlichen Teilnehmer gefordert und verbessert!

2. Gemeinschaftsgefühl: Ob in der Gondel, in der Schlange am Sessellift oder auf der Hütte: Hier ist genug Zeit, sich besser kennen zu lernen, mit Klassenkameraden auszutauschen und die Gruppendynamik zu stärken. So steht während der Schulfahrt gemeinsames Lernen im Vordergrund. Schülerinnen und Schüler können sich gegenseitig helfen, Fortschritte feiern und einander nach Stürzen wieder aufhelfen. Hierbei werden die Klassengemeinschaft und das Miteinander gestärkt. Körperliche und geistige Herausforderung nehmen sich hier nichts - eine Skiklassenfahrt bietet auf jeder Ebene einen Mehrwert für den Schüler als Individuum, aber auch für die Klasse als Gemeinschaft. So wird das Erlernen einer Individualsportart zum gemeinsamen Erlebnis der Gruppe.

3. Naturerfahrung: Weniger Erklärung benötigt die atemberaubende Natur inklusive eines großartigen Bergpanoramas. Das muss mit eigenen Augen gesehen werden. Eine Skiklassenfahrt bietet Ihren Schülerinnen und Schülern eine Naturerfahrung der ganz besonderen Art. Outdoor-Sport gilt als außerordentlich gut für das Immunsystem und stärkt die körperliche Verfassung. Auch die Höhenluft fordert Schüler und Lehrer, aber nur bis zu einem gewissen und vor allem gesunden Grad. Also auf in eine Woche voller Sport im Freien und vor allem Sport mit Panorama-View. Und wir versprechen: Einen solch grandiosen Ausblick werden Ihre Gruppenteilnehmer nie wieder vergessen. Beim Schneesport gibt es allerdings auch immer zwei Sichtweisen zu beachten: Die ökologischen Gefahren sollten mit den Gruppenteilnehmern ebenfalls thematisiert werden. Die Vor- und Nachteile des Wintersports sowie die Folgen für die Regionen können an einem Gemeinschaftsabend besprochen und diskutiert werden. Genauso sollte den Jugendlichen neben dem puren Genuss der Berge auch der Sinn für ein umweltgerechtes Verhalten geschärft werden. Natur erleben und Natur erfahren müssen beim Wintersport in Einklang gebracht werden.

4. Last but not least: Die einzigartige Bewegungserfahrung. Wie bereits erwähnt, sind Bewegungsabläufe im Skisport einzigartig und so im Alltag nicht wiederzufinden. Bewegungsabläufe und die dazugehörige Herausforderung mit Skiern oder Snowboard sind nicht immer ganz einfach, aber definitiv einen Versuch wert. Dazu kommen unterschiedliche Schneewiderstände wie Tiefschnee vs. Eis, Firn vs. Harsch, die es gilt zu bewältigen. Während einer Ski-Klassenfahrt bewegen sich die Teilnehmer überdurchschnittlich viel, sodass dem immer größer werdenden Bewegungsmangel im täglichen Leben entgegengewirkt wird. Sitzen in der Schule und Zuhause am Schreibtisch - da kommt der Sport oftmals zu kurz. Im Rahmen einer Skiklassenfahrt soll das geändert werden. Hier können Schülerinnen und Schüler im Zusammenspiel mit Natur, Sport und guter Gesellschaft zum eigenen Bewegungs- und Körpergefühl zurückfinden. Ist der Spaßfaktor hoch, steigt die Wahrscheinlichkeit, den Wintersport bis ins hohe Alter regelmäßig auszuüben. So wirkt eine Schneesportwoche nachhaltig dem Bewegungsmangel entgegen.

Wie kann ich die Schüler im (Sport)Unterricht auf die Klassenfahrt vorbereiten?

Vorbereitung ist ja bekanntlich… alles. Im Rahmen einer anstehenden Skireise lassen sich wunderbar die Hintergründe des gesamten Themas in den Schulunterricht einbauen. Wissen Sie, wer die erste Abfahrt auf Holzbrettern vom Kitzbüheler Horn gemacht hat? Oder etwa wo die steilste Abfahrt der Alpen ist?

Der Skisport ist ein breites Thema und lässt sich wunderbar auf verschiedene Schulfächer transferieren. Neben dem Geschichtsunterricht kann die Entwicklung des alpinen Tourismus im Fach Geographie aufgegriffen werden, zum Beispiel die Vor- und Nachteile für die Nachhaltigkeit einer Region. Thematisieren Sie mit Ihren Schülern und Schülerinnen den vielfältigen Lebensraum im Fach Biologie: Flora und Fauna der Alpen.

Optimal und eigentlich verpflichtend eignet sich der Sportunterricht, um sich auf eine Skifreizeit vorzubereiten. Vor allem für Schülerinnen und Schüler, die im Alltag eher wenig Sport treiben, kann es bei einer Woche auf Skiern schon einmal anstrengend werden. Muskelkater ist am Ende noch das geringste Übel. Unvorbereitet ins Skilager zu starten birgt ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Skigymnastik zur Stärkung der relevanten Muskelgruppen und Ausdauertraining im Vorfeld wirken sich positiv auf die Skiwoche aus. So kann auch der längste Ziehweg problemlos bewältigt werden.

Die Vorbereitung ist das A und O. Doch auch nachträglich kann eine Klassenfahrt im Unterricht behandelt werden. Erinnerungen an die Klassenfahrt können in Kunstprojekten dargestellt werden oder gar als Tagebuch bzw. Zeitung der Reisewoche im Fach Deutsch verschriftlicht werden.

Was muss bei der Vorbereitung der Ski-Klassenfahrt berücksichtigt werden?

Und eine Frage bleibt noch offen: Was gibt es für Sie zu tun? Grundsätzlich übernehmen wir von Klühspies den größten Teil der Organisation Ihrer Klassenfahrt. Von der An- und Abreise, der Unterkunft mit Verpflegung und Vouchern für Skipässe und Co. bis hin zum Materialverleih. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie im Vorhinein ein paar Informationen einholen.

  • Absprache mit den Eltern: Nach einem Elterninformationsabend benötigen Sie die Einverständniserklärungen der Eltern und das Geld für die Skifreizeit. Zur Vorbereitung haben wir einige Formulare für Sie vorbereitet.
    Zu den Vorlagen
  • Reiserücktritt-, Haftpflicht- und Krankenversicherung: Wichtig sind ebenfalls die Versicherungen Ihrer Schülerinnen und Schüler zu checken oder ggf. eine Versicherung abzuschließen. Klühspies arbeitet seit Jahren erfolgreich mit der Allianz Travel zusammen. Profitieren Sie von günstigen Prämien und einem allumfassenden Versicherungspaket – extra für Schulklassen.
    Zu den Versicherungsangeboten
  • Skimaterial: Ohne Ski, Snowboard und Schuhwerk kann der Wintersportreise nicht funktionieren. Fragen Sie ab, welche Teilnehmer des bevorstehenden Skilagers bereits eine eigene Skiausrüstung besitzen. Wenn das Skimaterial vor Ort ausgeliehen wird, senden wir Ihnen im Vorfeld ein Formular zu, in dem Sie eintragen können, welcher Teilnehmer noch a. Schuhe, b. Ski, c. Stöcke und d. Helme benötigt. Um die Abwicklung der Skiausleihe im Skigebiet zu beschleunigen, tragen Sie im Vorfeld bereits (Schuh-)Größe, Gewicht, Kopfumfang und die Könnensstufe ein. So steht einem reibungslosen Ablauf am Anreisetag nichts mehr im Wege.

Weitere Ideen, Tipps und Anregungen für Ihre Skifreizeit finden Sie auf unserer Seite. Tipps und Tricks für's Skifahren

Organisation einer Ski-Klassenfahrt

Gut organisiert ist eine Ski-Klassenfahrt für die gesamte Klasse ein schönes Erlebnis: Die gemeinsame Erfahrung kann den Zusammenhalt innerhalb der Klasse stärken und die Schüler und Schülerinnen können selbst als Anfänger Erfolgserlebnisse haben und in geschützter Umgebung ihre physischen Grenzen ausprobieren.

Klassenfahrten Klühspies bietet Schulen vielfältige Angebote für Skireisen innerhalb Deutschlands oder nach Österreich, in die Schweiz oder nach Italien. Unsere Mitarbeiter sind auf ihre jeweiligen Zielgebiete spezialisiert und kennen sich vor Ort, in den Unterkünften und bei anderen Leistungspartnern gut aus. Wir nehmen Ihnen die Organisation von Hin- und Rückreise, Unterkunft, Skipässen, Reiseunterlagen, Informations- und Arbeitsmaterialien, ggf. Absprachen mit Restaurants, Seilbahnstationen, Skiverleih usw. gerne ab.

Übrigens: Bei einer Buchung profitieren Sie von einem einzigartigen Freiplatzanteil und einem umfangreichen Lehrheft zum Thema "Skifahren mit Schülerinnen und Schülern", welches als Grundlage auf Fortbildungslehrgängen im Bereich "Schneesport an Schulen" eingesetzt wird. Enthalten sind u. a. Informationen zu schul- und dienstrechtlichen Bestimmungen, Sicherheitsförderung im Schulsport, Praxishilfen für den Skiunterricht, Checklisten, Kopiervorlagen für Einverständniserklärungen für Eltern und noch einiges mehr, was Sie für Ihre Schulskifahrt wissen müssen.

Busfahrt

Die gemeinsame Anreise in das Skigebiet Ihrer Wahl steigert Vorfreude und Aufregung auf die bevorstehenden Tage ungemein. Busfahrten eignen sich wunderbar zum Lesen, Karten spielen und zum Austausch. Auch letzte organisatorische Dinge für Ihre Skireise können Sie mit Schülerinnen und Schülern auf der Busreise absprechen. So werden diese zu Beginn der Klassenfahrt noch einmal in Erinnerung gerufen. Wunderbar eignet sich auch die Gruppenzusammenstellung für die Piste zu organisieren. Unser Klühspies Reisebus holt Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler an einem zuvor vereinbarten Ort ab. Hier eignet sich im Regelfall die Schule als Treffpunkt. Sollten Sie jedoch andere Präferenzen haben, sprechen Sie dies einfach mit unseren Reiseexperten für Skiklassenfahrten ab. Wir bringen Ihre Gruppe sicher und unversehrt ins Winterparadies und bringen Sie im Anschluss an Ihre Schulskifahrt im Schnee wieder zurück zum vereinbarten Abfahrtsort.

Unterkunft

Von Selbstversorgerhaus bis hin zu gemütlichem Hotel ist alles dabei: Unsere Partnerhäuser in Deutschland, der Schweiz, Italien und Österreich sind sorgfältig ausgewählt und werden jährlich von uns selbst unter die Lupe genommen. Sie können sich sicher sein: All unsere Klühspies-Häuser eignen sich wunderbar für eine Skiklassenfahrt. Perfekt auf die Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern angepasst, erfahren Sie hier erstklassige Versorgung. Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gerne weiter, die optimale Unterkunft für Ihre Gruppe zu finden und stehen mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Sie kennen Ihre Klasse am besten - und wir unsere Häuser. So kann auf individuelle Ansprüche eingegangen werden und wir finden eine passende, auf Ihre Gruppe zugeschnittene, Unterkunft für Ihre Reisewoche.

Skigebiet

Das Skigebiet, welches Sie mit Ihrer Klasse besuchen, kennen Sie noch nicht? Kein Problem! Wir senden Ihnen im Vorfeld die passende Skikarte zu. Zudem lassen sich an fast jeder Liftstation und an der Gondel im Tal Pistenpläne finden. Außerdem können Sie sich jederzeit an der Information Tipps geben lassen. Sinnvoll ist auch, für jeden Schüler einen Pistenplan bereitzuhalten. Am einfachsten ist es, diesen direkt mit dem Skipass auszuteilen. Auch über Übungshänge für Anfänger bekommen Sie hier Auskunft. So sollte die Orientierung im Skigebiet selber leichtfallen. Zudem können Sie mit Ihrer Gruppe im Gebiet Treffpunkte vereinbaren - beispielsweise die Liftstation oder die Hütte, wo Sie zum Mittagessen einkehren.

Skischule und Skiverleih

Basis einer Ski Klassenfahrt ist jeden Teilnehmer mit dem passenden Material auszustatten. Klühspies empfiehlt Ski oder Snowboard, Schuhe, Stöcke und Helme beim örtlichen Verleih zu mieten. Hier sind Profis am Werk! Sollte es einmal Probleme mit der geliehenen Ausrüstung geben, können diese direkt vor Ort behoben bzw. das Material ausgetauscht werden. Sie erhalten im Vorfeld von Klühspies Kontaktdaten sowohl vom Skiverleiher als auch von der örtlichen Skischule. Bitte melden Sie beides frühzeitig an, damit sowohl die Skiausrüstung als auch die benötigten Skilehrer gesichert sind. Beides bildet den Grundstein für eine gelungende Ski Klassenfahrt. Das Gute für Sie: Bei den örtlichen Partnern erhalten Sie Sonderkonditionen für Ihre Schulgruppe.

Skipass / Skipassausgabe

Angekommen im Skigebiet kann zunächst die Unterkunft bezogen werden. Zimmer erkunden und das neue Heim für die folgenden Tage erforschen - das steht am Anreisesamstag auf dem Programm. Doch je nach dem, wann Sie anreisen, gilt es, die Skipässe zu organisieren. Dank unserem bargeldlosen Voucher-Verfahren müssen Sie keine großen Mengen Geld vorstrecken oder bei sich tragen, denn die Skipassausgabe erfolgt ganz einfach mit dem erhaltenen Leistungsgutschein. An der Talstation Ihres Skigebietes haben wir von Klühspies die Skipässe für Ihre Gruppe hinterlegen lassen, sodass Sie diese einfach und unkompliziert abholen können. Ein kleiner Tipp unsererseits: Die Schüler sollten die Pässe direkt im Anschluss in das Fach in ihrer Skijacke stecken - und bis zum Ende der Fahrt auch nicht mehr herausnehmen. So können morgendliche Extrarunden zurück zur Unterkunft vermieden werden.

Ihr Vorteil: Das Pfand für die Skipasskarten wird ebenfalls über unseren Voucher verrechnet. Geben Sie nach der Skiwoche alle zu Beginn abgeholten Tickets wieder im Büro des Skigebiets ab, so wird dies ganz einfach auf dem Voucher vermerkt. Sie als Begleitperson ersparen sich lästiges Vorstrecken des Pfand

Verpflegung auf der Hütte

Skifahren ist Sport. Da braucht man mittags eine ordentliche Stärkung, um auch für den Nachmittag noch genügend Kraft auf die Bretter bringen zu können. In nahezu all unseren Reisezielen bieten wir Ihnen ein Komplettpaket inklusive Vollpension an. Sie erhalten für Ihre Skigruppe per Voucher täglich ein warmes Mittagessen auf einer Hütte. Hier legen Sie zu festen, im Vorfeld besprochenen, Zeiten die Mittagspause ein - so kommt es nicht zu Engpässen und Sie haben einen reservierten Tisch für Ihre Gruppe sicher. Genauere Informationen können Sie dazu jederzeit bei unseren bestens qualifizierten Reiseexperten erfragen. In einigen Ausnahmefällen erhalten Sie für mittags ein Lunchpaket seitens der gebuchten Unterkunft.

Unsere Spezialisten für Ski-Klassenfahrten stehen Ihnen gerne beratend zur Seite

 

Ihre Anfrage