Klassenfahrt nach Krakau

Der Marktplatz in Krakau ist einer der größten europäischen Plätze.

Highlights in Krakau

  • Sehenswürdigkeiten wie die Marienkirche, die Wawelburg und -kathedrale
  • Jüdisches Viertel mit ihren Synagogen
  • Ausflug ins ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau
  • Optimal geeignet für geschichtsinteressierte Gruppen

Die wunderschöne Stadt Krakau in Polen eignet sich hervorragend für eine Klassenfahrt. Mit ihrer reichen Geschichte, Architektur und Kultur bietet sie viele Möglichkeiten für Bildungs- und Freizeitaktivitäten. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Weichsel ist der Marktplatz, der als einer der größten europäischen Plätze gilt und von zahlreichen sehenswerten Bauwerken umgeben ist. Die naheliegende gotische Marienkirche – eines der wichtigsten Wahrzeichen Krakaus – sollte während einer Klassenfahrt auch in jedem Fall besichtigt werden. Sie befindet sich auf dem Marienplatz neben dem Marktplatz. Darüber hinaus hat Krakau zahlreiche Museen zu bieten, darunter das jüdische Museum, welches sich im Jüdischen Viertel Kazimierz befindet. Ebenfalls sehenswert im jüdischen Viertel ist die Remuh-Synagoge mit dazugehörigem Friedhof.

USP-Icon

Programmideen & Insidertipps

USP-Icon

Individuelle Freiplatzregelung

USP-Icon

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis

Reisepaket

Reisepaket

Programm

Programm

Programmpaket

Zusatzleistungen und Programmbausteine

Unterkunft

Unterkunft

Verkehrsmittel

Verkehrsmittel

Häufig gestellte Fragen zu Krakau

Um die Stadt von ihren schönsten und bedeutendsten Seiten kennenzulernen, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an einer Stadtbesichtigung. Während eines geführten Rundgangs durch die wunderschöne Krakauer Altstadt entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und lernen alles Wissenswertes über die Stadt.

Ein weiteres Highlight für Ihre Klassenfahrt nach Krakau ist die Besichtigung der Wawelburg, eine Festung und Burganlage aus dem 11. Jahrhundert. Hier können Schulgruppen die Geschichte der polnischen Könige und ihrer Residenz entdecken.

Ein Muss auf jeder Krakau-Klassenfahrt ist ein Ausflug in das staatliche Museum Auschwitz-Birkenau, welches ca. eine Autostunde von Krakau entfernt liegt. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Gedenkstätte auf dem Gebiet der polnischen Stadt Oświęcim umfasst die Überreste der zwei Konzentrationslager KZ Auschwitz I und KZ Auschwitz-Birkenau (das eigentliche Vernichtungslager); erinnert wird an die Morde und die Lager während der deutschen Besetzung Polens im Zweiten Weltkrieg.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist das ca. 15 Kilometer östlich von Krakau entfernte Salzbergwerk Wieliczka – eines der ältesten und bekanntesten Salzgruben Europas, in der 700 Jahre lang tonnenweise Salz abgebaut wurde. 1978 wurde dieses zusammen mit der Krakauer Altstadt in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Eine besondere Attraktion ist die drei Kilometer lange unterirdische Touristenroute, die auf 64 bis 135 Metern Tiefe über mehrere Ebenen durch ein Labyrinth aus alten Stollen und insgesamt 22 Kammern führt.

Das sagen unsere Kunden

Mehr Anzeigen
Zitat Icon
Man kann vieles zu Fuß erledigen, nur für den Auschwitz-Besuch wird ein Bus vor Ort benötigt. Krakau ist eine sehr interessante und wunderschöne Stadt.
Lehrerin aus Zwenkau
Mehr Anzeigen
Zitat Icon
Wir konnten die Schüler beruhigt alleine durch die Stadt gehen lassen. Vom Hotel konnten wir in nur drei Minuten den Hauptmarkt erreichen, einfach spitze.
Lehrerin aus Nürnberg
Mehr Anzeigen
Zitat Icon
Der Charme der Stadt hat uns direkt gefesselt. Trotz der teils schlimmen Geschichte, ist Krakau immer wieder eine Reise wert.
Lehrer aus Chemnitz
Paperplane icon
Paperplane icon
Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise nach Krakau?

Ich bin gerne persönlich für Sie da.

Person portrait
Alina Prost
Städte-Klassenfahrten
Zum Anfang der Seite
Laden...